Wieso eine Wohngebäudeversicherung?

Was ist eine Wohngebäudeversicherung und für was kommt diese auf?

Eine verbundene Wohngebäudeversicherung ist eine besondere Gebäudeverischerung.
Die schützt den Eigentümer des Wohngebäudes vor afolgenden Risiken:
Feuer-, Hagel-, Sturm- und Leitungswasserschäden.
Das sind alle versichere Gefahren, die die Wohngebäudeversicherung versichert.
Der “Gegenstand”, der bei der Wohngebäudeversicherung versichert wird ist wie es schon der Name vermuten lässt, das Wohngebäude. Dazu zählt nicht der Inhalt der beweglichen Sachen des Gebäudes.
Diese spezielle Versicherung deckt also die am häufigsten vorkommenden Ereignisse ab, welche einen Schaden anrichten. Damit der Kunde einen noch besseren und umfangreicheren Schutz bekommt, bietet es sich an, eine kombinierte oder erweiterte Elementarschadensversicherung abzuschließen.Gehen wir im Folgenden auf die genauen Dinge ein, die bei dieser Versicherung mitversichert sind:

- wie bereits schon gesagt ist das Gebäude selbst versichert
- Einbaumöbel, wie zum Beispiel eine ganze Einbauküche. Zu den Einbaumöbel zählt alles, was individuell für das Wohngebäude hergestellt/gefertigt wurde.
- Zubehör des Gebäudes, dazu zählt zum Beispiel die Terrasse oder der Briefkasten dazu
- Hundehütten, Gartenhäuser, Garage, Gehwegbefestigungen und sonstiges an Gebäudezubehör dieser Art
(alles was sich im Gebäude selbst befindet oder am Gebäude angebracht wurde/ist und der Instandhaltung des Gebäudes dient. Auch das Gebäudezubehör, welches zu Wohnzwecken dient, schließt die Versicherung mit ein!)In Teilen Informationen von folgender Quelle gesammelt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wohngeb%C3%A4udeversicherung

Lassen Sie einen Kommentar 

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>